Caorle Street Food Festival mit großem Staraufgebot

Hervorragendes Street Food gepaart mit toller Musik

und international bekannten Gästen. Diese fantastische Mischung erwartet dich sechs Tage lang ab Dienstag, den 13. August. Wir sprechen vom „Caorle Street Food Festival“, ein einzigartiges Event; hinsichtlich Besucherzahlen und Stargästen gibt es an der gesamten Küste des Veneto nichts Vergleichbares.

Die Veranstaltung geht dieses Jahr bereits zum dritten Mal über die Bühne: nach einer Pause startete das Festival 2017 und verzeichnete sogleich 36.000 Besucher, im Jahr 2018 stieg diese Zahl auf mehr als 100.000. Das herausragende kulinarische und künstlerische Aufgebot könnte in diesem Jahr für einen neuerlichen Besucherrekord sorgen. Das gastronomische Angebot kann sich wahrlich sehen: der 45.000 m2 große Olympiaplatz (vor dem Chiggiato-Stadion) beherbergt mehr als 80 Foodtrucks, die die besten italienische, internationalen aber auch regionalen Speisen feilbieten.

Zu den angekündigten Highlights zählen ganz sicher “Picanhas Cube”, die im Vorjahr das Street Food Battle gewonnen haben und bei Italia 1 zu sehen waren; ebenfalls interessant sind „Ciccio Smoke & BBQ“, Finalist beim gleichen TV-Wettbewerb und gelistet im Gambero Rosso Führer; andere interessante Trucks sind die von Rock Burger und „Pizza&Mortazza“, eine weltweit bekannte Street Food Kette, die derzeit die „Jova Beach Tour“ von Jovanotti begleitet.

Beim Unterhaltungsprogramm gibt es einige Neuigkeiten: so gibt es am Platz einen Bereich für alle Freunde der Skates und Skateboards, der in Zusammenarbeit mit der „Jesoloskateboardacademy“ errichtet wird.

Ein großes Areal mit Spiele und Attraktionen wird für die Kinder errichtet, wobei natürlich die Sicherheitsaspekte ganz groß geschrieben werden. Werfen wir nun aber einmal einen Blick auf das Musikprogramm, denn immerhin stehen drei Bühnen für rund 100 Künstler bereit. Die Hauptbühne ist dieses Jahr mit einer Videowall ausgestattet, die sich im Vergleich zu internationalen Großveranstaltungen keinesfalls verstecken muss; ebenso wenig wie die Künstler, die auf ihr spielen. Den Beginn macht am Dienstag, den 13. August Albertino mit „Deejay Time Live“, inklusive Fagetta, Prezioso und Molella.

Am Mittwoch, den 14. August steht dann ein weiterer bekannter DJ auf der Bühne: Salvatore Ganacci. Für Ferragosto ist den Organisatoren dann der große Coup gelungen: der internationale Star DJ und Produzent Steve Aoki spielt seine Hits, die nahezu jeder kennt und die ein Millionenpublikum begeistern. Am Freitag, den 16. August kommt die junge Generation bei einem Konzert der Dark Polo Gang und Beba & MamboLosco sowie One Two One Two mit Wad & Vals S. voll auf ihre Kosten. „Mamacita“ steht dann am Samstag, den 17. August am Programm und mit ganz großer Spannung wird die Performance von Gigi D’Agostino erwartet, der viele Hits in den 90ern und 2000ern hatte und am Sonntag, den 18. August das Musikprogramm des Festivals abschließt.

Die zweite Bühne mit dem Namen „La Calle“ steht ganz im Zeichen der lateinamerikanischen Musik, während die dritte, die sich auf einem Van befindet, für die DJs da ist, die dem Publikum täglich bis spät in die Nacht einheizen. Es wird erstmals Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro pro Abend geben; wer möchte kann auch ein Ticket für die Dauer des gesamten Festivals um 33 Euro erwerben. Um die Veranstaltung für Familien attraktiver zu machen, können Familien (Mama, Papa und Kinder bis zu einer Größe von 1,50 Meter) mit einer einzigen Eintrittskarte Zutritt erlangen; vermutlich wird es auch für Familien ein günstiges Festivalticket geben.

Aqua Follie

DETAILS


Il Faro, lingua e cultura

DETAILS

By using our services, you agree to our use of cookies.