Literatur und Aktuelles sind die Hauptelemente des Festivals „Hemingway, der Nobelpreisträger in der Lagune von Caorle“

International bekannte Gäste, Kunst, Literatur, Geschichte und die dringlichsten aktuellen Themen:

das sind die “Zutaten” des Kulturfestivals „Hemingway, der Nobelpreisträger in der Lagune von Caorle“, das rund um die Vergabe des Journalistenpreises „Papa Ernest Hemingway“ ab Montag, den 20. Juli 2020 veranstaltet wird. Hauptveranstaltungsort dieses zweifelsohne bedeutendsten Events des Kultursommers in Ostvenetien ist die Altstadt von Caorle.

Die Veranstaltung wird am 20. Juli auf der Piazza Vescovado mit einem Gespräch zum Thema Covid eröffnet. Teilnehmer dieses runden Tisches sind die Journalisten Toni Capuozzo und Fausto Biloslavo sowie Alessandra Priante von der United Nations World Tourism Organization.

Am 21. Juli ist das Gesprächsthema dann das Verhältnis zwischen Italien und China zu Zeiten des Coronavirus. Es unterhalten sich Mauro Giacca (Wissenschaftler des King’s College in London), Lifang Dong (chinesischer Jurist), Zeno D’Agostino (Vorstand des Hafens von Triest) und Paola Dal Negro (Generaldirektor von Ogs). Durch das Gespräch führt die Journalistin von Tg2 Maria Novella Rossi.

Am Mittwoch, den 22. Juli kann man dann auf den Spuren von Hemingway die Lagune erkunden. Um 14.30 Uhr startet im Fischerhafen ein Ausflug mit dem Motorboot durch die Lagune, vorbei an den Orten, die der US-amerikanische Schriftsteller auch in seinen Büchern beschreibt. Um 21.00 Uhr steht dann im „Salotto Buono“, im Schatten des Campanile von Caorle eine Diskussion am Programm: „Der Nahe Osten, Afrika, Virus und Krieg“. Am Gespräch beteiligen sich Michela Mercuri (Dozentin an der Universität von Macerata), Daniele Bellocchio (Journalist, ausgezeichnet mit dem Premio Lucchetta), Marco di Liddo (Analyist für internationale Studien) und Paolo Brinis (Journalist bei Tgcom24).

Eine weitere Exkursion zu den Plätzen von Hemingway steht am Donnerstagnachmittag, am 23. Juli, am Programm. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr beim Bürgerzentrum auf der Piazza Vescovado. Wer hingegen lieber am Strand bleibt, der kann sich um 17.00 Uhr in der Green Oasis ein Gespräch zwischen Elisa Querini (Lehrstuhl für internationale Wissenschaften) und Diplomanden der Universität von Triest anhören; moderiert wird die Diskussion über das Thema „Unglaubliche Schwachsinnigkeiten im Netz“ vom Journalisten Michele Cucuzza. Am Abend um 21.00 Uhr berichtet der letzte Überlebende des Blutbads von Cefalonia, Bruno Bertoldi, auf der Piazza Vescovado per Videoschaltung über seine schrecklichen und tragischen Erlebnisse. Anschließend geht es um das Verhältnis zwischen Italien und der EU; zu den Gästen zählen Damir Murkovic (Präsident der ost- und mitteleuropäischen Wirtschaftskammer) sowie der Journalist Beppe Gioia.

Am Freitag, den 24. Juli finden gleich drei Veranstaltungen statt: in der Green Oasis am Strand kann man um 17.00 Uhr einem Bericht von Massimo Tammaro, dem ehemaligen Kommandanten der Frecce Tricolori, beiwohnen. Am Abend um 21.00 Uhr interviewt Paolo Celata (Journalist von La7) auf der Piazza Vescobado Floriana Bulfon, bekannt für ihre Untersuchungen zu Casamonica. Um 22.00 Uhr folgt eine weitere Diskussion, diesmal zu den Präsidentschaftswahlen 2020 in den USA, mit Colleen Barry (Associated Press), dem im Anschluss daran vom Bürgermeister Luciano Striuli die Auszeichnung der Stadt Caorle verliehen wird.

Am Samstag, den 25. Juli, dem vorletzten Tag des Kulturfestivals stehen kulinarische Genüsse und Neugierde im Vordergrund. Um 11.00 Uhr wird im Kiosk der Green Oasis allerlei „Süßes von der Insel des Hemingway“ präsentiert, zubereitet von Massimo Ferrigutti, dem Gewinner von Cake Star 2019. Um 17.00 Uhr spricht dann Daniela del Secco d’Aragona über gutes Benehmen. Um 21.30 Uhr überreicht der Vorsitzende des Hemingway-Festivals auf der Piazza Vescovado den Journalistenpreis „Papa Ernest Hemingway“ an den Gewinner, der im Rahmen dieser Kulturtage ermittelt wird.

Schlusspunkt der Veranstaltung ist am Sonntag, den 26. Juli um 11.00 Uhr ein Treffen mit den Finalisten des Journalistenpreises im Kiosk der Green Oasis.

Zur Sicherheit aller Anwesenden haben die Besucher des Festivals während der Veranstaltungen Schutzmasken zu tragen.

Aqua Follie

DETAILS


Il Faro, lingua e cultura

DETAILS

By using our services, you agree to our use of cookies.